Schulprojekt:

Fast Fashion war gestern

Mehr Nachhaltigkeit, Ethik und Umweltschutz in meinem Kleiderschrank!

Folgende Themen erfahren SchülerInnen in meinen Kursen:

  • Konsumverhalten und Stellenwert von Kleidung
  • Wie sieht mein Kleiderschrank aktuell aus?
  • GOTS & Co: Textile Gütesiegel für Verbraucher
  • Alterative zum Kaufen: Nicht-Kaufen!
    Selbstnähen, Ändern, Reparieren, Aufwerten…
  • Am Stoff wird es nicht scheitern: Originelle Tipps zur Materialbeschaffung
  • Kleine Materialkunde: Natur-/Chemiefasern
  • Unterschiedliche textile Flächen und deren Verarbeitung
  • Sinnvolles Schneiderwerkzeug
  • Nähen mit Nadel und Faden und mit der Nähmaschine
  • Wichtige Arbeitstechniken:
    Markieren, Fixieren, Verstärken, Versäubern und Befestigen
  • Traditionelle Stopftechniken
  • Neu nähen: Schnittmuster auswählen und anpassen
  • Aufwerten: Beziehen von Knöpfen, Veränderung von Abschlüssen an Ausschnitten und Säumen, Anbringung von Applikationen oder aufgesetzten Taschen, handgestochene Knopflöcher etc.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Dieser Kurs soll sensibilisieren und aufrütteln: Mit dem eigenen Konsumverhalten kann man aktiv etwas für Nachhaltigkeit, Ethik und Umweltschutz tun! Und mit dem nötigen theoretischen Fachwissen und praktischen Erfahrungen kann jeder sein eigener Modedesigner sein!

Theorie ist wichtig, aber auch ebenso die Praxis:
Nähmaschine und Bügelstation kommen daher in diesem Kurs zum Einsatz!

Hier können Sie einen Kurs anfragen:

Bitte senden Sie mir eine Mail zu – ich antworte umgehend

8 + 5 =